Selbstbestimmt im Job – Zufriedene Manager haben Ausstrahlung

Wer sein Leben nach den eigenen Wünschen und Zielen ausrichtet und mit sich im „Reinen“ ist, wirkt zufrieden, glaubwürdig und authentisch. Das strahlt auf andere Menschen aus, das zieht andere Menschen an.

Selbstbestimmung als Führungskraft bedeutet Freiheit und Mut, den Führungsalltag trotz hoher Erwartungen und Ergebnisdruck nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Selbstreflexion und Selbsterkenntnis führen automatisch zu Menschenkenntnis. Und nur wer sich selbst gut kennt, entwickelt eine innere und äußere Stärke. Er schwimmt auch mal gegen den Strom, statt immer nur „ja“ zu sagen und die Erwartungen anderer zu erfüllen.

Wer seine Mitarbeiter motivieren und erfolgreich führen will, braucht neben klassischen Management-Skills genau diese soziale und emotionale Kompetenz sagt Ilka Piechowiak in ihrer Rolle als Redner, Führungskräfte-Trainerin und Coach.

Trotz Hektik und Stress im Alltag eine wertschätzende Grundhaltung sich selbst und den Mitarbeitern gegenüber zu zeigen, stärkt die emotionale Bindung von Mitarbeitern. Angenehm wirkende Führungspersönlichkeiten steigern damit die Leistungsbereitschaft eines jeden einzelnen. So wird Führung zur Herzenssache.

Wenn Sie Interesse an einem Coaching mit Ilka Piechowiak haben, einfach klicken.